HAIX Airpower P6 High

 

Die Wahl des „richtigen“ Motorradstiefels ist nicht leicht. Jeder Fahrer hat andere Vorstellungen und Ansprüche. Ich kann an dieser Stelle daher nur für mich sprechen.

 

Für mich muss ein perfekter Motorradstiefel vor allen Dingen drei Eigenschaften mitbringen:

 

·         Schutz meiner Füße und Knöchel

 

·         Wasserdichtigkeit

 

·         Kombination aus gutem bequemen Sitz während der Fahrt und gute Laufeigenschaften

 

Nach einigen Versuchen, bei denen ich immer wieder Abstriche meiner Anforderungen machen musste, bin ich auf den Einsatzstiefel „Airpower P6 High“ der Firma HAIX gestoßen.

 

HAIX produziert seit vielen Jahren Einsatz- und Sicherheitsschuhwerk für Polizei, Militär sowie den Gewerblichen Bereich.  Alles Bereiche, in denen es auf Sicherheit ebenso ankommt, wie auf Bequemlichkeit und trockene Füße.

 

Der Airpower P6 High bringt ab Werk folgende Eigenschaften mit:

 

·         Stabilisierung des Fußgelenks. Der robuste Stiefel reicht mit seiner Höhe von 18,5cm bis zur unteren Wade.

 

·         Zu 100% wasserdicht und resistent gegen Öl oder Benzin.

 

·         Ein in der Sohle integrierter PU-Dämpfungskeil federt die Schritte beim Laufen ab.

 

·         Breiter Vorderfußbereich.

 

·         Durch ein GORE-TEX Membran wird warme und feuchte Luft nach außen abgeleitet.

 

·         Gefertigt aus einer Kombination von Bullenleder und Textil.

 

·         Laufsohle aus rutschfester Gummimischung.

 

 

 

Ich habe mit den Stiefeln bereits mehrere tausend Kilometer im Sattel hinter mich gebracht. Darunter viele Stunden im Regen. Dabei haben mich die HAIX Stiefel nie im Stich gelassen. Man steht sicher und rutschfest auf den Fußrasten und hat auch auf langen Touren nicht das Gefühl schwere Stiefel an den Füßen zu haben.

 

Verlässt man das Motorrad, entpuppen sich die Stiefel als bequeme Lauf- und Wanderschuhe, die auch längere Touren problemlos mitmachen.

 

Mit einem aktuellen Preis von 165.00€ (Stand Januar 2017) sicherlich eine gute Wahl für alle, die ihr Motorrad auch einmal für eine längere Besichtigungstour verlassen.

 

Durch die unbedingte Wasserdichtigkeit und die bequeme Trageweise, verzichte ich auf meinen Touren häufig auf ein zweites Paar Schuhe im Gepäck und trage die Stiefel auch nach „Feierabend“.

 

Letzte Aktualisierung:

01.06.2018

Iron Butt Association:

Ride to eat Niederlande 2018

Besucherzaehler

 August 2018:

  • Iron Butt Association:   
              16 Bundesländer in 24 Stunden
                           

Coming soon:

  • Motorrad Ausrüstung: Kawasaki Zusatzscheinwerfer
  • Motorrad Ausrüstung: Givi Sturzbügel
  • Motorrad Ausrüstung: Sundance Fußrasten für Sturzbügel
  • Motorrad Ausrüstung: SW Motech Navihalterung
  • Motorrad Ausrüstung: TOMTOM Rider 450 Worldpack
  • Motorrad Ausrüstung: Trinksystem
  • Motorrad Ausrüstung: Top Case Organizer 

  

  • Fahrtechnik: Regenfahrten & Aquaplaning

 

  • Motorradwanderers Meinung: Motorrad Reinigungsmittel

 

  • Iron Butt Association: German Butt Rallye 2018