Motorrad-Handschuhe

 

Motorrad-Handschuhe sollen drei Hauptaufgaben erfüllen:

 

 

 

  • Schutz im Fall eines Sturzes

  • Schutz vor Witterungseinflüssen

    • Sonne

    • Regen

    • Kälte

  • Schmutz abweisen

    • Motorradfahren ist nun mal häufig eine schmutzige Angelegenheit...

 

 

 

Eine Sache vorweg...Die „Eierlegende Wollmilchsau“ habe ich auch noch nicht entdeckt. Daher verwende ich drei verschiedene Paar Handschuhe.

 

 

 

  • Im Sommer, an heißen und trockenen Tagen: Polo / Pharao P4 Cross Handschuh

 

 

  • Ein sehr leichter und luftiger Handschuh, der besonders für Fahrten an heißen Tagen geeignet ist.

  • Netzmaterial von den Fingern bis zum Handrücken.

  • Finger mit Stretcheinsätzen. Dadurch sitzen die Finger sehr eng an und vermitteln einen guten Kontakt zum Motorrad.

  • Knöchelhartschale mit Belüftungslöchern. Von den Belüftungslöchern merke ich bewusst allerdings nichts.

  • Handgelenk mit Kunststoff-Klettriegel. Der Handschuh ist sehr kurz, was ich gerade im Sommer als sehr angenehm empfinde. Der Klettriegel schließt perfekt.

  • Das Innenmaterial besteht aus Ziegenleder. Das Netzmaterial aus Polyester.

 

 

 

Fazit: Wenn ich meinen Pharao einmal ersetzten muss, kaufe ich das gleiche Modell noch einmal.

 

 

  • Bei Regenfahrten: Büse Tourenhandschuh Strike

 

 

  • Ein nicht allzu dicker wasser- und winddichter Handschuh, den man auch an wärmeren Regentagen tragen kann.

  • Dank der Klimamembrane hält sich die durch schwitzen bedingte Feuchtigkeit beim längeren Tragen in Grenzen.

  • Gute Schnittführung. Der Handschuh sitzt aufgrund von Bündchen und einem Klettriegel am Handgelenk sehr eng. Wasser hat auch bei stundenlangen Regenfahrten keine Chance einzudringen.

  • Obermaterial Leder und Polyester.

  • Das Innenfutter ist aus Polyester.

 

 

 

                    Fazit: Ich würde den Handschuh immer wieder kaufen. An nicht zu kalten Tagen kann er auch als Kälteschutz dienen. Gewohnte Büse Qualität.

 

 

  • Im Winter und bei Kälte: Hein Gericke / Sheltex

 

 

  • Ein sehr warmer, wasser- und winddichter Handschuh, der besonders an kühlen und kalten Tagen geeignet ist.

  • Der Handschuh verfügt über eine Klimamembrane und ist einigermaßen atmungsaktiv.

  • Eine hohe Stulpe und Klettriegel am Handgelenk schließen den Handschuh sehr gut ab.

  • Gut gepolstert an den Fingern und an der Oberhand.

  • Das Obermaterial besteht aus Ziegenleder und Polyamid. Das Innenfutter aus Polyester.

 

 

 

Fazit: Ich fahre generell nicht gerne mit dicken Handschuhen. Manchmal zwingen die Witterungsbedingungen allerdings zum Wechsel auf warmes Material. Für solche Tage ist der Handschuh gut geeignet. Er ist sehr warm, was allerdings gelegentlich zu schwitzigen Händen im Handschuh führt. Die Atmungsaktivität könnte besser sein.

 

Besucherzaehler

 In Planung für Dezember 2018

  • Motorrad Ausrüstung:
            Top Case Organizer
                           

Coming soon:

  • Motorrad Ausrüstung: Givi Sturzbügel
  • Motorrad Ausrüstung:  Zusatzscheinwerfer
  • Motorrad Ausrüstung: SW Motech Navihalterung
  • Motorrad Ausrüstung: TOMTOM Rider 450 Worldpack
  • Motorrad Ausrüstung: Trinksystem

 

  • Motorräder: Kawasaki Inspektionen

  

  • Fahrtechnik: Regenfahrten & Aquaplaning

 

  • Motorradwanderers Meinung: Motorrad Reinigungsmittel