Gasgriff-Assistent

 

Ich kann mir schon während des Schreibens vorstellen,dass die Verwendung eines Gasgriff Assistenten die Motorradgemeinde (wieder einmal) in zwei Lager spalten wird. Für die einen ist es die perfekte preiswerte Alternative zum Tempomaten, die jeder Langstrecken Autobahnfahrt den Schrecken nimmt. Für die anderen ist es das Ticket in den Tod, weil er im Falle eines Falles das abrupte Zudrehen des Gashahns behindert.

 

 

Für mich bedeutet die Verwendung von zwei (!) Gasgriff Assistenten, dass Ende von Schmerzen in den Handgelenken. Richtig gelesen! Ich benutzte einen zweiten Assistent auf der Kupplungsseite. Einfach nur um mein Handgelenk auf langen Strecken zu stützen. Vor einigen Jahren habe ich mir einen komplizierten Bruch des linken Handgelenks zugezogen. Seitdem ärgert mich meine linke Hand von Zeit zu Zeit immer wieder gerne einmal. Besonders, wenn sie auf extrem langen Autobahn-Touren, wie z.B. den Iron Butt Rides nicht weiß, wie sie sich bequem ablegen kann. Der zweite Gasgriff Assistent wirkt auf der linken Seite wie eine Ablage für mein Handgelenk und ich bin alle Probleme los.

 

 

 

Auf der Gasseite ist die Entlastung für meine Bedürfnisse und meinen Fahrstil perfekt. Ich fahre, besonders auf langen Autobahn-Touren gerne konstante Geschwindigkeiten. Mein persönliches Wohlfühltempo liegt bei 130 K/mh. Damit bin ich schneller als der langsamste und langsamer als der Schnellste unterwegs. Mit dem Gasgriff Assistenten habe ich nach wenigen Sekunden die für die Geschwindigkeit passende Position gefunden und kann mit Hilfe des Gewichts meiner rechten Hand ohne große Anstrengung die Geschwindigkeit halten.

 

 

 

Ich denke, dass der Gasgriff Assistent tatsächlich nur für Fahrer geeignet ist, die auf der Autobahn gleichbleibende Geschwindigkeiten fahren. Für sportliche Fahrer, die mit vielen Tempowechseln unterwegs sind oder auf der Landstraße oder gar in der City eignet sich das Teil sicher nicht.

 

 

 

Was die Sicherheit anbelangt, muss ich natürlich zugeben, dass das schnelle wegnehmen des Gas etwas komplizierter ist, da der Gasgriff ein wenig behindert und man mit der Gashand weiter nach vorne drehen muss. Kurz gesagt, dass Teil ist in solchen Momenten natürlich etwas im Weg. Allerdings empfinde ich es nicht als so schlimm, dass ich es als eine Gefährdung ansehen würde. Wäre dies der Fall würde ich keinen Gasgriff Assistent benutzten.

 

 

 

Wenn ich nicht auf langen Autobahn Strecken unterwegs bin, verschwinden beide Assistenten im Tankrucksack. Da sie die Greiffläche der Griffe etwas verkürzen, sind sie mir nur im Weg und stören mich.

 

 

Fazit:

 

Für Kosten um die 10,-€ pro Stück, für mich ein perfektes Hilfsmittel auf langen Autobahn Strecken. Auf Landstraße und im Stadtverkehr allerdings nur im Weg. Aber, was ist schon perfekt...?

 

Letzte Aktualisierung:

10.05.2018

Motorrad Ausrüstung:

Oxford Griffheizung

Besucherzaehler

 Juni 2018:

  • Iron Butt Association:   
              Ride to eat Niederlande 2018
                           

Coming soon:

  • Motorrad Ausrüstung: Kawasaki Zusatzscheinwerfer
  • Motorrad Ausrüstung: Givi Sturzbügel
  • Motorrad Ausrüstung: Sundance Fußrasten für Sturzbügel
  • Motorrad Ausrüstung: SW Motech Navihalterung
  • Motorrad Ausrüstung: TOMTOM Rider 450 Worldpack
  • Motorrad Ausrüstung: Trinksystem
  • Motorrad Ausrüstung: Top Case Organizer 

  

  • Fahrtechnik: Regenfahrten & Aquaplaning

 

  • Motorradwanderers Meinung: Motorrad Reinigungsmittel

 

  • Iron Butt Association: 16 Bundesländer in 24 Stunden
  • Iron Butt Association: German Butt Rallye 2018